Speisen   Getränke   Kinderkarte   Gutschein   Impressum

 

Veranstaltungen im Löwenstein

Einmal im Monat (in der Regel am dritten Sonntag) richtet das Jüdische Lehrhaus Göttingen e.V. im
Begegnungszentrum „Löwenstein“ den nun schon traditionellen Lernnachmittag von 16 bis 19 Uhr aus. Außerdem sind Musikveranstaltungen und Autorenlesungen, die Vorstellung neuer Forschungen und andere kulturelle Ereignisse geplant.

Nächste Veranstaltung:

„Aus dem jüdischen Leben“

Online-Konzert am 15. November 2020 um 16 Uhr

Mehrfach musste wegen der Corona-Pandemie das Konzert mit Monica Gutman (Klavier) und Ramón Jaffé (Violoncello) verschoben werden. Bis zuletzt hatten wir gehofft, den Ersatztermin in der Begegnungsstätte Löwenstein halten zu können. Nach den positiven ZOOM-Erfahrungen mit der „Lange Nacht der Erinnerung“ am vergangenen Montag­abend haben wir uns kurzfristig entschlossen, auch dieses Konzert über ZOOM anzubieten.

Beide Musiker sind als Solisten und Kammermusiker weltweit tätig, für beide bildet die jüdische Musik einen ganz wichtigen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit.

Vorgesehen ist folgendes Programm:

Ernest Bloch, From Jewish Life

Prayer – Jewish Song – Supplication

L. v. Beethoven, 12 Variationen über Händels „Judas MakkabäusWoO 45

Don Jaffé, Sonate Nr. 1 „Passionen“ für Violoncello solo

Maestoso energico – Andante – Capriccio

Erwin Schulhoff aus den Etudes de Jazz für Klavier solo

Chanson – Tango –Toccata „Kitten on the keys

Leon Gurvitch, Anne Frank Suite

Adagio – Andante con moto– Allegro espressivo

Die beiden Künstler werden das Programm selbst moderieren.

Wie bei der „Lange Nacht der Erinnerung“ wird das Konzert über ZOOM übertragen.

Hier die Einwähldaten am Sonntag ab 15:40 Uhr:

https://us02web.zoom.us/j/6571956167?pwd=d3h0VzBwZTJvWFBibnFMTnB5bHVRZz09

Meeting-ID: 657 195 6167 – Kenncode: 387200

Bitte schalten Sie Ihr Mikrofon aus, da alle Nebengeräusche übertragen werden. Ob Sie Ihr Video einschalten, bleibt Ihnen überlassen; bei schwachen Internetverbindungen empfiehlt es sich. Sollten Sie nicht in ZOOM gelangen oder zeitlich verhindert sein, lässt sich ein Mitschnitt voraussichtlich ab dem späten Abend auf der Website des Lehrhauses ansehen.

 

Der Vortrag von Michael Fürst, Präsident des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen, mit Diskussion am 9. November 2020 (Lange Nacht der Erinnerung) fand als ZOOM-Meeting statt.

Da nicht alle Interessenten den Weg zur aktiven, aktuellen Teilnahme fanden, haben wir einen Mitschnitt der 100-minütigen Veranstaltung als mp4-Datei (LangeNacht.mp4) zum Download hinterlegt.

 

Aber: Niemand muss während der Corona-Virus-Beschränkungen auf koschere, vegetarische oder vegane Speisen verzichten.
Die Begegnungsstätte Restaurant Löwenstein für den November einen telefonischen Bestell-Service mit Abholung der bestellten Speisen und Getränke an der Tür eingerichtet. Mehr dazu auf der
Löwenstein-Seite.

Aber: Niemand muss während der Corona-Virus-Beschränkungen auf koschere, vegetarische oder vegane Speisen verzichten.
Die Begegnungsstätte Restaurant Löwenstein hat wieder einen telefonischen Bestell-Service eingerichtet. Die Abholung der Speisen erfolgt dann an der Tür.

Einmal im Monat – meistens am zweiten Mittwoch – bietet Wieland Ulrichs mit Freunden des KlezPo einen „Liederabend“ im Löwenstein an. Vorgestellt wird jeweils ein jiddischer Song. Treffen abends um 20 Uhr. Im November abgesagt!

Der jüdisch-christliche Kalender für 2021 ist in Vorbereitung. Er umfasst das komplette jüdische Jahr 5781 sowie die ersten Monate 5782. Der Kalender ist ab Mitte November gegen eine Mindestspende in Höhe von 1 EUR pro Stück bei den Innenstadtbuchhandlungen Hertel und Roter Buchladen sowie in der Begegnungsstätte Löwenstein erhältlich.

Dabei sein ist alles! Mitmachen ist wie immer sehr wertvoll!
Die monatlichen Lernnachmittage(in der Regel am dritten Sonntag eines Monats außerhalb von Schul­ferien) beginnen um 16 Uhr und sollen gegen 19 Uhr beendet sein. In der Pause stehen Erfrischungen bereit. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos, aber um eine Spende wird gebeten, damit auch künftig namhafte Referenten nach Göttingen eingeladen werden können.

 

zurück